Meniskus

4885024ccd5b4

Vorweg ein paar Grundlagen zur Anatomie und Funktion: Der Meniskus liegt als halbmondförmiges Gebilde im Knie zwischen Ober und Unterschenkel. Es gibt einen Aussen- und Innenmeniskus. Er ist am Rand fest verankert. Von der Konsistenz entspricht er ungefähr dem Ohrmuschelknorpel und ist etwa genauso beweglich und fest.

Würde man ihn quer durchschneiden ergibt sich eine dreieckige Form, am Rand dick zur Kniemitte dünn. Wegen der halbmondförmigen Form wird der vordere, zur Kniescheibe gerichtete, Teil Vorderhorn und der hintere, zur Kniekehle gerichtete, Hinterhorn genannt.

Die Funktion des Meniskus ist, gemeinsam mit dem Knorpel, den Druck auf die Gelenkflächen zu verteilen. Dabei entsteht vor allem bei Kniebeugung ein enormer Druck der hauptsächlich durch den hinteren Anteil der Menisci abgefangen wird. Ausserdem gleicht er die ungleichen Formen des Ober- und Unterschenkels an und wirkt als Stabilisator des Kniegelenkes.

Eine Übersicht zeigt das Video mit dem vorderen Kreuzband zentral und dem Innen- und Aussenmeniskus zwischen Ober- und Unterschenkel.

Video: Knie-Übersicht

24. Mai 2011 Kommentare deaktiviert

 

Kommentare